Save Valley Conservancy - Einleitung

save valley conservancy landschaft

Das Savé Valley Schutzgebiet liegt im südöstlichen Tiefland Zimbabwes, etwa 70 km von der kleinen Stadt Chiredzi entfernt. Das Schutzgebiet wurde gegründet von vielen Landbesitzern, die sich zu einem gemeinsamen Zweck zusammengetan haben: den Natur- und Artenschutz zu verbessern und voranzutreiben.

Die Conservancy umfasst Tausende von Hektar dieses rauen Tiefland-Gebietes und ist bestens geeignet für Wildtiere. Auch dank internationaler Unterstützung sind hier überlebensfähige Populationen seltener Tierarten aufgebaut worden, z.B. Lichtensteins Hartebeest, Pferdeantilopen, Spitz- und Breitmaulnashörner und Wildhunde. Es gibt felsige Kopjes, sandige Flussbetten, Mopane-Wälder und Akaziendickichte zu entdecken. Riesige Baobabs überragen die andere Vegetation und ihre charakteristischen Silhouetten prägen die Landschaft.

In jedem der unterschiedlichen Ökosysteme können Sie mit  Spannung erwarten, was sich hinter dem nächsten Busch verbirgt; vielleicht Büffel, oder Elefanten, Impala oder gar Nashörner, die alle hier vorkommen. Spuren früherer Kulturen gibt es auch überall zu sehen; Bäume wachsen auf Granitmauern aus dem (ca.) 14. Jahrhundert und niemand weiß wie alt die wenigen Felsmalereien sind.

nashorn save valley conservancy

Indonga Travel Service

Wild Zambezi

charitable organisations